Wednesday 1. April 2020


Das Glück wartet auf uns immer im gegenwärtigen Augenblick, und sonst nirgends. Alles, was wir brauchen, ist hier und jetzt da; das gesamte Mysterium Christi ist anwesend. Es ist zwar ganz verborgen, aber dennoch vollständig offenbar.

Teammeeting für Männer-Initiation 2014 in Österreich


Die ersten Vorbereitungen für die Männer-Initiation vom 18. - 22. Juni 2014 in Österreich haben mit dem Teammeeting vom Freitag, den 24. März begonnen.

9 Männer vom 12 Männer umfassenden Vorbereitungsteam haben wesentliche Eckpunkte und Grundsatzfragen für die kommende Initiation und darüber hinaus in einer besonderen Form des kooparativen und brüderlichen Miteinanders geklärt und fixiert.

 

Die genauen Informationen zur Männer-Initiation 2014 werden ab ca. September 2013 hier auf dieser Seite abrufbar sein.

 

 

 

Männerkreistreffen "KIM" am 16. und 17. November 2012


Am 16. und 17. November 2012 fand das 11. KIM-Treffen (Männerkreis) von durch Richard Rohr initiierten Männern und Freunde auf der Burg Plankenstein statt.


Das Programm stand ganz unter dem Thema des Archetypen "Kriegers", welcher speziel durch den Männertanz mit Wolfgang Hofbauer zu diesem Thema von den 45 teilnehmenden Männern mit Begeisterung und Hingabe bearbeitet wurde.

Englebert Bacher und Micha Schwarz bereicherten jeweils durch spitiuelle Arbeit zu einer Bibelstelle und mit dem Thema des "meditativen Trommelns".
Für uns alle eine enorme Inspiration und unvergessliche Erfahrung.
Das nächste KIM-Treffen wird im Feber 2013 im KIM-Zentrum Weibern, OÖ mit dem 1. KIM-Retreat und Kai Romhardt als Vortragenden stattfinden.
Infos dazu folgen in kürze.


Vaterbilder - Große und Kleine Männer auf Idetitätssuche

Ein Wege-Artikel von Wolfgang Bergmann


In den letzten 40 Jahren hat es eine grundsätzliche Neuorientierung im Verhältnis der Geschlechter gegeben. Über Generationen waren die Rollen von Vater und Mutter relativ eindeutig verteilt, ab den 1970er-Jahren veränderten sie sich abrupt.

 

Ein visionärer Artikel über das Mann sein, Vater sein des leider im Mai dieses Jahres verstorbenen Wolfgang Bergmann. Wege 2/2011.

 

Artikel als PDF-Download

 

 

Richard Rohr zu seinem Buch "Falling Upward"





1. FIRMing-Ritual für initiierte Männer in Österreich




Richard Rohr OFM und ein engagiertes Team von Männern hat ein weiteres Ritual kreiert, welches Männern, die die Männer-Initiation durchlaufen haben auf ihrem Weg Bestärkung und Kräftigung geben soll. FIRMing ist auch gleichbedeutend mit fünften Ritual, welches sich an die 4 Rituale der Männer-Initiation anfügt.

Das 1. FIRMing-Ritualwochenende fand vom 16 bis zum 18.September 2011 in Österreich stattfinden.
Bild: Teilnehmer und Team des FIRMing-Rituals




Team FIRMing (v.l.n.r.): Werner Flasch, Bernhard Pfusterer, Engelbert Bacher, Franz Staudinger, Jürgen Sturm, Fritz Pichler


Wie wertvoll ist ein menschliches Leben?

 

Jean Ziegler sagt in seiner - nicht gehaltenen - Salzburger Rede: "Es gibt keinen objektiven Mangel, also keine Fatalität für das tägliche Massaker des Hungers, das in eisiger Normalität vor sich geht. Ein Kind, das an Hunger stirbt, wird ermordet." Dieses tägliche Massaker des Hungers findet derzeit in extremem Maß in Somalia statt. 29.000 Kinder sind bis jetzt an Hunger gestorben; fast die Hälfte der Bevölkerung ist akut vom Hungertod bedroht - siehe http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,778462,00.html

 

Jetzt sofort zu helfen - und schon ein paar Euro retten das Leben eines Kindes - ist das Gebot der Stunde.

Organisationen, die Hilfe in Somalia leisten.

Am besten jetzt gleich - einen Beitrag leisten, der spürbar hilft. Zum Beispiel über: 
http://www.caritas.at/
http://www.sos-kinderdorf.at/
http://www.jugendeinewelt.at/
http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/


Wir gestalten unsere Zukunft - 10 Schritte gegen die Ohnmacht und für eine lebenswerte Welt


Wir Menschen unterschätzen nur allzuoft zu was wir eigentlich fähig sind.
Gerade jetzt kommt es auf uns alle an, auf jeden einzelnen von uns.
Jeder Schritt den du tust wird sich in abermillionen von Schritten von uns allen einreihen und den Weg zu einem neuen Sein, einer neuen Gemeinschaft ebenen.

10 hilfreiche Tipps für eine positive Aktion und gegen die Resignation.

  1. Offensein, Hinschauen, Verbundensein, Spüren:
    Nimm das, was passiert, bewusst und mit allen Sinnen wahr, schau nicht weg, verschließe dich nicht, flüchte nicht. Allein diese Haltung, diese Anteilnahme am Weltgeschehen kann dieses beeinflussen und verändern.

  2. Kritischer Medienkonsum:
    Bilde dir deine eigene Meinung, hinterfrage jede Information, die auf dich zukommt. Mehr noch: Organisiere dir selbst gute Informationen, probiere z.B. einmal im Monat eine neue Zeitung/Zeitschrift, besuche einmal pro Woche eine alternative Website usw.

  3. Diskutiere mit Freunden, Verwandten, Nachbarn, beim Einkauf ...

  4. Verändere dein Konsumverhalten -Richtung bio, nah, fair, ...

  5. Organisiere dich:
    Werde Mitglied bei einer Umwelt-, Sozial-, Demokratie- oder Solidaritätsbewegung. Das politische Gewicht jeder sozialen Bewegung steigt mit der Anzahl ihrer Mitglieder. Und einen Schritt weiter ...

  6. Sei auch aktiv in dieser Bewegung, sprich: Engagiere dich!

  7. Nimm an friedlichen Demos teil, zum Beispiel bei Globalen Gipfeltreffen, um eine andere Politik einzufordern. Dort kannst du Tausende, Zehn- oder Hunderttausende Gleichgesinnte Menschen treffen - das motiviert, inspiriert und ermutigt dich, deinen Traum von einer besseren Welt auch umzusetzen.

  8. Entwickle selbst neue Möglichkeiten. Überleg doch mal, ob du nicht in deinem eigenen Leben und Umfeld etwas in Richtung bessere, gerechtere Welt verändern kannst. Vielleicht ist noch niemand vor dir auf diese Idee gekommen. Vielleicht werden es dir andere Menschen gleich tun und dir dafür dankbar sein, dass du voraus gegangen bist...
    Es waren immer konkrete Menschen, die einen Weltladen, einen Windpark, eine Ethikbank oder eine alternative Schule gegründet haben!

  9. Verbündete suchen. Tu dich mit anderen zusammen. Durch Kooperation und gemeinsames Handeln verstärkt sich der Effekt auf „Die Welt". Wenn eine/r einen Traum hat, bleibt es ein Traum. Wenn ihn viele träumen, wird der Traum wahr.

  10. Neue Gesellschaft. Die Menschheit hat es von einer Sklavengesellschaft und vom Absolutismus zur Demokratie geschafft - Frauen haben heute in vielen Bereichen gleiche Rechte wie Männer - die Todesstrafe ist in den meisten Ländern abgeschafft. Wenn viele Menschen sich für etwas Neues einsetzen, lässt sich das Neue, nach dem sich viele sehnen nicht mehr verhindern.

    Nehmen wir unser Leben in die eigenen Hand!
    (Quelle: www.attac.at)



 

 

zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3     nächste Seite  zur letzten Seite

Webseite maennergruppen.at

 


Viele wertvolle Informationen Rund um das Thema Männergruppe + die Möglichkeit freie Gruppen zu finden, sind auf der ARGE Mannsein-Webseite maennergruppen.at abrufbar.

http://maennergruppen.at/

 

 

Es liegt in unserer Verantwortung



Was können wir Männer tun um den drohenden Kollaps des Weltklimas zu verhindern?
Hier ein Reihe von Möglichkeiten, zusammengestellt von Greenpeace.

 

Radical Grace von Richard Rohr als Abomöglichkeit



Radical Grace vom Center for Action and Contemplation. 4 x im Jahr nach Hause geschickt erhalten.
Link zum CAC

Maennerpfade.de

 



Die Webseite für die Männer-Initiationsbewegung nach Richard Rohr in Deutschland.

www.maennerpfade.de



 

Filmtipp: "All die Schönen Pferde"




Ein Film mit Matt Damon und Penelope Cruz, der die klassische Reise einer Initiation als Grundlage des Scripts hat.
Sehr empfehlenswert.

 

Der Link zum Film


Radio-Tipp:


Radio Vorarlberg: „Die Männersache“
Gedanken zum Mannsein - jeden Samstag um 9.10 Uhr mit Markus Hofer
Link Webstream ...


Auf in eine Männergruppe ...



Mannsein.at unterstützt bei der Suche oder Gründung einer eigenen Männergruppe!

Teil einer Männergruppe zu sein ist eine große Chance für das spirituelle Wachstum eines Mannes. Männer, die längere Zeit in einer Männergruppe sind, würden diese nicht mehr missen wollen und sehen diese oft als Ihr Rückgrat, dass sie durch gute und fordernde Zeiten ihres Leben trägt.

 

Näheres unter der Rubrik "Mannsein" oder sende eine E-Mail.



zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3 4     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
http://mannsein.at/